KJT Elterentelefon affiche LU klein

Eltere sinn ass wonnerschéin, heiansdo net einfach.

Seit 1992 gibt es das (KJT)Kanner-Jugendtelefon, ein nationaler Beratungsdienst, der über die letzten Jahre seine Angebote ausgeweitet und angepasst hat. Den Gründern lag das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen am Herzen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Es zeigte sich, dass immer wieder Eltern auf der Helpline 116111 für Kinder und Jugendliche anriefen und Beratung suchten, ein regelrechter Beratungsbedarf von Eltern war über die Jahre festzustellen.
Um diesem Bedarf gerecht zu werden wurde 2007 das Elterentelefon eingerichtet. Das Elterentelefon erlaubt es Eltern, anonym und vertraulich, anzurufen, unkompliziert und direkt, ohne Wartezeiten.

 


Eltern haben ihre eigenen Fragen und Bedürfnisse. Manchmal reicht ein kleiner Rat, ein kurzer Austausch, eine Anregung, eine kurze Orientierung, um zu ermutigen und entspannter der wichtigen Aufgabe der Erziehung in diesen bewegten Zeiten nachgehen zu können. Manchmal ist ein Gespräch am Elterntelefon, aber auch wegweisend. Wenn sich der Blickwinkel verengt hat, die Kommunikation in der Familie auf dem Nullpunkt ist, kann die Telefonberatung Türen zu einander wieder öffnen. Das Elterntelefon gibt Eltern Orientierung, Unterstützung und zeigt Handlungsoptionen auf. Wir beraten konkret können aber auch helfen eine soziale Einrichtung zu finden, die weiterhilft.


1718 Eltern wurden seit der Gründung beraten. Die Fragen der Eltern zu ihren Kindern ziehen sich quer durch alle Alterskategorien. Unsicherheiten im Erziehungsverhalten mit Kleinkindern oder die Pubertät fordert Eltern ganz besonders. Eltern sind besorgt, wenn Kinder und Jugendliche ihr Verhalten ändern, sich z.B. zurückziehen, plötzlich nicht mehr erreichbar sind. „Meine Tochter ist so unkonzentriert…“ Sie wollen wissen, ob die Verhaltensauffälligkeiten normal oder besorgniserregend sind, was sie tun können? „Mein Sohn redet überhaupt nicht mehr mit uns…“ Eltern geraten unter großen Druck bei Schulproblemen. „Mein Sohn zieht sich immer mehr vor uns zurück, er will nicht mehr in die Schule gehen. Wir haben alles versucht…“ Auch im Kontext von Trennung und Scheidung suchen verunsicherte Eltern Rat, sie wollen das Beste für ihr Kind und suchen Antworten, wie sie das Verhalten ihrer Kinder einordnen können. Immer wieder kontaktieren uns Eltern wegen Missbrauchs- und Gewaltsituationen. Es handelt sich hier insbesondere um schwerwiegende Mobbing- und Cybermobbingfälle. Eltern erleben sich hilflos und haben Angst um ihre Kinder, die oft auch suizidale Gedanken äußern. Manche Eltern berichten von heftigen, oft auch in Gewalt ausufernden Konflikten und Auseinandersetzungen zwischen einem Elternteil und dem eignem Kind. Auslöser für die handfesten Konflikte ist oft der Mangel an bezahlbarem Wohnraum für junge Erwachsene in, der die Loslösung von der Familie erlauben würde.


Am Elterentelefon berät ein Berater -Team auf der Grundlage der systemischer Familientherapie. Das Team setzt sich aus speziell ausgebildeten ehrenamtlichen Beratern und Professionellen(Psychologen/Pädagogen) zusammen. Das Beratungsangebot hat sich über die Jahre bewährt und erfreut sich steigender Nachfrage, ob gerade jetzt in Krisen-, in Urlaubs- oder in ganz normalen Zeiten. Wir sind über das ganze Jahr jederzeit erreichbar.
Nun präsentiert sich das Elterntelefon, zum ersten Mal seit seiner Gründung, in neuem Gewand. Neue Plakate weisen auf den Dienst hin und laden Eltern ein das unbürokratische Angebot wahrzunehmen. Jeder Vater, Mutter darf sich angesprochen fühlen. Auch Großeltern oder Professionelle, jeder der mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, ist am Elterentelefon willkommen. Jeder Gedanken, jede Sorge, jede Frage, jede Angst ist willkommen ganz nach dem Motto „Je besser es den Eltern geht, desto besser geht es den Kindern“. Jeder kann einmal in einer Situation überfordert sein. Verantwortlich ist es, sich dessen bewusst zu werden und Hilfe zu suchen. Durch Beratung können schwierige Situationen besser verstanden und einordnet werden. Das hilft Herausforderungen zu meistern und diese wachsen in der Regel mit den Kindern. Das neue Plakat mit der Aufschrift: „Eltere sinn ass wonnerschéin, heiansdo net einfach“ ermutigt sich jederzeit Unterstützung zu holen.


Das neue Plakat, als auch den neuen Flyer versenden wir gerne an Interessierte. www.kjt.lu


Eltern sind am Elterentelefon immer willkommen! So stärken sie nicht nur sich selbst, sondern gleich die ganze Familie.

Probieren sie es aus, rufen sie uns an: 26 64 05 55. Wir sind von Montags bis Freitag immer von 9:00 bis 12:00 Uhr erreichbar, sowie mittwochs von 17:00 - 20:00 Uhr.

 

Elterentelefon Banner LU klein