2020 02 11 Fachtag2 klein2020 02 11 Fachtag1 klein

Im Rahmen des Safer Internet Day 2020 hat das (KJT) Kanner-Jugendtelefon eine Fachtagung zum Thema „Täterprophylaxe ist Opferschutz“ organisiert und moderiert, die sich an interessierte Professionelle aus Luxemburg richtete..

 

 

Im ersten Teil der Tagung stellten Beratungsdienste ihre Arbeit vor.

Jan Kossack aus der Erzéiongs- a Familljeberodung informierte über die Arbeit mit sexuell grenzüberschreitenden Jugendlichen.
Laurence Bouquet von Riicht eraus stellte die Arbeit und die Beratung von (sexuell) gewalttätigen Menschen in Familien und Partnerschaften dar.
Beide Dienste legten den Schwerpunkt darauf, die Entscheidungsmöglichkeit der Täter zu unterstützen, ihnen Achtung entgegen zu bringen und mit ihnen zusammen an ihrem übergriffigen Verhalten zu arbeiten. Dabei spielt Empathie der Berater eine wesentliche Rolle.
Die BEE SECURE Stopline wurde von Sally Stephany vorgestellt. Sie informierte darüber, wie man Darstellungen von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen bei der BEE SECURE Stopline melden kann und präsentierte die Zahlen von 2019.
Den Abschluss des ersten Teils macht Simone Flammang, Generalstaatsanwaltschaft, mit einer klaren und präzisen Übersicht und Erklärung der Gesetzeslage in Luxemburg im Bereich des sexuellen Missbrauchs.


Im zweiten Teil der Tagung präsentierte der Hauptreferent Dr. Ulrich Kobbé, Psychotherapeut, Supervisor und Psychologe mit langjähriger Erfahrung, einige Modelle zur Täterdynamik und erläutert differenziert zentrale Begriffe wie Pädophile, Pädosexuelle, Pädokriminelle.


Barbara Gorges-Wagner, Leiterin des (KJT) Kanner-Jugendtelefons, fasste zusammen, dass es Konzepte Strategien für die Arbeit mit Opfern gibt, wünschenswert sei es, übergreifende Konzepte und Strategien für die Arbeit mit Tätern zu entwickeln. Statistische Zahlen in diesem Bereich liegen für Luxemburg nicht vor, sie könnten dabei unterstützen.


Die über 60 anwesenden Professionellen aus diversen Tätigkeitsbereichen Luxemburgs waren mit großem Interesse und anregenden Fragen, die spannende (Denk)Anstöße gegeben haben, dabei.